Über die Kampagne

Der Anstieg der Produktion von Zuckerrohr und Palmöl aufgrund der erhöhten Nachfrage nach Agrosprit  hat in Zentralamerika fatale Folgen. Der Anbau schädigt sowohl die Umwelt als auch die Gesundheit der Menschen. Insbesondere der Einsatz von Pestiziden führt zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen. Um große Flächen Zuckerrohr anbauen zu können, kaufen Großkonzerne immer mehr Land und entziehen den Kleinbäuer_innen somit die Subsistenzgrundlage.

Im Rahmen der Kampagne “Über Tank und Tellerrand hinaus” wollen wir über die Zusammenhänge von Agrosprit und Landgrabbing am Beispiel Nicaragua (und anderer mittelamerikanischer Länder)  informieren und die sozial-ökologischen Auswirkungen der Agrotreibstoffproduktion untersuchen.

 

Weiterführende Informationen (Links)
Veranstaltungen (Kalender)
Aktionszeitung (Download als PDF)
Spenden